Behandlung

Ablauf

Eine Behandlung läuft in der Chiway Student Clinic in drei Schritten ab:

1. Anamnese

2. Diagnose

3. Behandlung 

Bei einem Ersttermin verläuft der erste Schritt etwas detaillierter. 

Anamnese

In der TCM ist die Ursachen von Krankheiten und Störungen in einem energetischen Ungleichgewicht in den Organen und Leitbahnen zu finden. Um das Gleichgewicht wieder herzustellen, muss der Mensch ganzheitlich erfasst und verstanden werden. Deswegen ist der erste Schritt – das Anamnese-Gespräch – besonders wichtig. Anhand eines ausführlichen Fragebogens wird Ihr momentaner Zustand umfassend dokumentiert und liefert die Basis für eine solide Diagnose gemäss Chinesischer Medizin.

Psychotherapiesitzung

Diagnose

iStock_000017430502XLarge.jpg

Die oben beschriebene Befragung und Beobachtung wird durch die Diagnose ergänzt. Über die letzten Jahrtausende wurde ein vielfältiges Diagnoseverfahren entwickelt, von welchem wir TCM-Therapeuten noch heute profitieren können. Die beiden Eckpfeiler der Diagnose sind die Zungen- und die Pulsdiagnose. Durch das genaue Beobachten von Form, Farbe und Qualität der Zunge sowie durch das Fühlen von zahlreiche pathologischen Pulsqualitäten ist es möglich auf die physischen und psychischen Geschehnisse zu schliessen.

Methoden

Aufgrund der Diagnose werden die passenden Therapiemethoden für Sie zusammengestellt. Mit Akupunktur und Moxibustion, chinesischer Arzneitherapie, Tuina Massage, Schröpfen und Tipps aus der Chinesischen Ernährungs- und Bewegungstherapie (Qigong) stehen uns wertvolle Techniken zur Verfügung, um die beobachtete Disharmonie wieder auszugleichen. Wir sind bestrebt, Sie dabei zu unterstützen, Ihren Heilungsprozess ins Rollen zu bringen und Sie dabei zu begleiten.

DSC09791.JPG

Akupunktur und Moxibustion

Unter Akupunktur wird die Stimulation spezifischer Punkte auf dem Körper mittels feiner Nadeln bezeichnet. Diese "Akupunkturpunkte" befinden sich entlang von energetischen Leitbahnen, welche die inneren Organsysteme mit den vier Extremitäten verbinden. Durch die Stimulation der Punkte können neben lokalen Beschwerden auch Probleme der Organsysteme wie der Lungenfunktion, der Verdauung oder des Herz-/Kreislaufsystems reguliert werden. 
Moxibustion (Moxa) ist die Wärmetherapie der TCM. Durch das Verbrennen von Moxawolle (Artemisia vulgaris) werden ausgewählte Akupunkturpunkte gewärmt und dadurch der Energiefluss angeregt. 

DSC09951.JPG

Tuina Massage

Tuina ist die älteste Therapiemethode der Chinesischen Medizin. Tui bedeutet Stossen und Na bedeutet Greifen, was zwei von diversen Techniken beinhaltet. Diese manuelle Technik eignet sich besonders gut bei Schmerzen im Bewegungsapparat oder psychischer Angespanntheit. Diese Methode wird häufig in Kombination mit der Akupunktur oder mit Schröpfen angewendet.

DSC09878.JPG

Schröpfen

Beim Schröpfen wird in speziellen Gläsern ein Vakuum erzeugt, um danach die Gläser auf der Haut aufzusetzen. Durch das Schröpfen wird das Gewebe stärker durchblutet und Abfallstoffe, welche die Leitbahnen blockieren, werden aus dem Körper gezogen. Dadurch wird der Energiefluss wieder offen und frei.

iStock_000040943712XLarge.jpg

Chinesische Arzneitherapie

Chinesische Heilkräuter werden für ein grosses Spektrum von Beschwerden angewendet. Es werden vorwiegend Pflanzenteile wie Wurzeln, Blüten und Blätter, aber auch Mineralien und selten Tiersubstanzen verschrieben. Eine Mischung besteht normalerweise aus 6-12 verschiedenen Kräutern und wird immer auf Ihre individuelle Diagnose abgestimmt.

Die Anwendung der chinesischen Arznei erfolgt bei uns immer ausschliesslich über einen erfahrenen Therapeuten.

gesundes Essen

Chinesische Ernährungstherapie

In der TCM haben Nahrungsmittel eine energetische Heilwirkung. Das heisst, Speisen und Getränke haben neben den Nährwerten auch bestimmte vegetative Wirkungen. So wirkt zum Beispiel Basilikum wärmend und Tomaten kühlend auf den Organismus. Nahrungsmittel können zudem die Lebensenergie heben oder senken und in der Tiefe oder an der Oberfläche wirken. Bei dieser Ernährung  geht es nicht um die Einhaltung einer strikten Diät, sondern um die schrittweise Entwicklung einer gesunden Ernährungsweise.

Qi Gong

Qigong bedeutet "Pflege der inneren Energie" oder "Fähigkeit mit Qi umzugehen". Bei Qigong handelt es sich um eine meditative Bewegungstherapie zum Ausgleich der inneren Kräfte . Bei den Übungen werden Leitbahnen und ihre Reflexpunkte in einer genau festgelegten Reihenfolge gedehnt. Gleichzeitig wird die Atmung gelenkt und auf ganz bestimmte Atemzielpunkte konzentriert, sodass man bestimmte Körperregionen im Bewusstsein verstärkt wahrnimmt. Dadurch kann die Regulation der Organfunktionen durch das Nervensystem verbessert werden, insbesondere im Gehirn und im Rückenmark.

Termine

Ihren Termin können Sie telefonisch, per E-Mail oder über den abgebildeten Button bequem online buchen.
Falls wir telefonisch nicht erreichbar sind, rufen wir Sie zurück. Anfragen per E-Mail beantworten wir innerhalb von zwei  Arbeitstagen. Unser Online-Buchungssystem steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Erstbehandlung

Bei einem Ersttermin verschaffen wir uns ein umfangreiches Bild über Ihren Gesundheitszustand. Bitte bringen Sie deshalb Ihre aktuellen Medikamente sowie vorhandene medizinische Berichte mit. Eine erste Konsultation ist auch mit einem administrativen Prozess verbunden. Damit für Ihre Erstbehandlung mehr Zeit zur Verfügung steht, schlagen wir vor, dass Sie 5-10 Minuten vor Ihrem Termin in die Student Clinic kommen.

Folgebehandlung

Auch bei einem Folgetermin wird eine Anamnese und eine Diagnose gemacht. Im Vergleich zum Ersttermin fällt dies aber wesentlich kürzer aus.  Folgebehandlungen dauern je nach angewendeter Therapiemethoden zwischen 45 und 60 Minuten.